Sherwani – traditionelles Kleidungsstück für Herren

Sherwani-Bestseller im Überblick


Eine lange Tradition hat dieses spezielle Kleidungsstück. Ursprünglich von den Adligen im Mogulreich getragen, wurde es im späten achtzehnten Jahrhundert von der Allgemeinheit übernommen und erfreut sich heute großer Beliebtheit. Bevor Indien seine Unabhängigkeit Sherwanierreichte, wurde das Sherwani eng mit den Gründer der Aligarh Bewegung verbunden, welche heute eine muslimische Universität ist. So trugen alle Professoren und Studenten dort Sherwani. Inspiriert durch die große Beliebtheit an der Aligarh Universität, wurde sogar der Begriff ,,Aligarh Sherwani“ geprägt. Selbst heute werden diese immer noch getragen, um die akademische Tradition zu untermalen.

Sherwani ist ein langes, an einen Mantel erinnerndes Jackett, mit einem Stehkragen. Es wird nicht nur in Indien, sondern in ganz Südasien getragen. Konventionell wird das Sherwani mit der Aristokratie des indischen Subkontinents verbunden. Getragen wird das Sherwani in Kombination mit einem Churidar, welche eine Pyjamaähnliche Hose ist. Alternativ wird es auch mit einem Dhoti kombiniert, welcher in diesem Fall aber aus einem edlen Stoff bestehen sollte.

Sherwani ansehen

Zu welchen Anlässen wird der Sherwani getragen?

Getragen werden Sherwani fast ausschließlich zu festlichen Anlässen in der Winterzeit, vor allem in dem Gebiet rund um Rajasthan. Hierbei tragen meist Muslime das Sherwani, der Hindu-Adel hingegen trägt ein Achkan. Beide Kleidungsstücke sehen sich sehr ähnlich, wobei die Form des Sherwani an den Hüften mehr konkav läuft. Zu festlichen Anlässen legen sich Männer gerne auch ein langes Tuch über den Sherwani. Sherwanis als auch Achkan werden auch oft bei der Hochzeit von dem Bräutigam angezogen.

Des Weiteren trägt das Kabinenpersonal der  British Airways, eine Fluggesellschaft, welche Flüge nach Südasien anbietet, auch Sherwani. Mohammad Ali Jinnah, der Begründer Pakistans, trug nach der Unabhängigkeit Pakistans bei vielen Veranstaltungen ein Sherwani. So wurde dieses sehr beliebt und gilt heute als Nationaltracht. Der bekannte Komponist, Sänger und Texteschreiber A.R. Rahman trägt ebenfalls gerne ein Sherwani bei Preisverleihungen. So nahm er vor kurzem erst einen Academy Award in einem schwarzen Sherwani entgegen.

Verschiedene Variationen und Farben

Wie bei vielen anderen indischen Kleidern, gibt es auch Sherwani in allerlei Ausführungen. Entscheidet man sich dazu, ein Sherwani bei der Hochzeit zu tragen, sollte man auch Auffallen: so verfügen diese in der Regel über detaillierte Stickereien und Muster. Die Farben hingegen werden oft schlicht gehalten, so sind weiß und schwarz sehr beliebt.

Sherwani kaufen

Möchte man selbst einen Sherwani tragen und so selbst Teil einer langen Tradition werden, wird man selbst in Deutschland fündig. So gibt es viele Onlineshops, welche sich auf indische Trachten spezialisiert haben und diese anbieten. Hier findet man sogar ausgefallene Varianten mit schönen Stickereien und Muster. Möchte man weniger Geld ausgeben, ist Amazon eine gute Anlaufstelle.