Urlaub in Indien – welche Kleidung mitnehmen?

Noch ein Kleidungsstück, welches man oft in Bollywood Filmen sehen kann, nennt sich „Choli“. Das ist eigentlich nur eine Bluse (meistens) bauchfrei und mit kurzen Ärmeln. Die „Choli“ ist das traditionelle Oberteil zum Sari. Zudem gibt es dann noch die „Dupatta“. Was ist das denn jetzt wieder? Ganz einfach : Ein Schal. Er besteht meistens aus dem gleichen Stoff wie die Kleidung selbst und ist entweder einfarbig oder mit Stickereien besetzt. Er wird lose um den Hals getragen. Eigentlich dient der Schal zu formellen oder religiösen Anlässen. Das sind die einheimischen Gewänder der Inder.

Aber oftmals stellt sich die Frage: „Was würde ich mitnehmen, wenn ich mich auf eine Reise nach Indien begeben würde?“ Sexy Oberteile – ausgeschlossen! Kurze Hosen – definitiv nein! Generell würde man keine Jeans einpacken. Ich möchte mich der Kultur anpassen, den heimischen dort einen gewissen Respekt damit erweisen. Ich denke, mit einem langen Rock ist man schon mal gut ausgestattet, dazu eine leichte Bluse sowie einen Schal (aus Seide wenn möglich, damit man nicht zu sehr schwitzt). Männern würde man ebenfalls raten sich nicht gerade in kurzen Hosen zu zeigen.

Und um nicht das Gefühl entstehen zu lassen, dass die Gewänder nur hübsch anzusehen sind, sie können auch sehr sexy sein. Die „Choli“ getragen zu einem langen Rock, ist das klassische Bauchtanz Outfit in typischen Bollywood Filmen. Indien und deren Kleider – träumerisch, märchenhaft, einfach bezaubernd und definitiv ein Outfit wert.